24.04.2018 - 12:11:06
50361 Besucher
seit 19.08.2004

Wartung

Nach entsprechenden Herstellerangaben führen wir die Wartung wie folgt durch :

» RWA ANLAGEN PNEUMATISCH

  • Auf Korrosion und Verschmutzung überprüfen
  • Geräte auf äußere Beschädigung kontrollieren
  • Gerätebefestigung prüfen , ggf. nach ziehen
  • Dichtungsbeschaffenheit überprüfen
  • Kabelanschlüsse kontrollieren , ggf. nachziehen oder nachnieten
  • Gelenkverbindungen auf richtigen Sitz und Gängigkeit überprüfen
  • Sicherungsringe auf Vollzähligkeit überprüfen ggf. nachrüsten
  • Sämtliche Lagerpunkte auf Leichtgängigkeit prüfen
  • Pneumatikzylinder /E- Motor auf Verschmutzung , Beschädigung und
        Korrosion Prüfen
  • Schutzbalg des Pneumatikzylinders auf Beschädigung und festen Sitz
        überprüfen ggf. auswechseln
  • Zylinder-Motorkonsole auf Befestigung prüfen ggf. neu justieren und nach
        befestigen
  • Überprüfung sämtlicher Druckluftanschlüsse auf Dichtigkeit
  • Überprüfen der RWA Zylinder auf Endlagenverriegelung
  • Automatische Ansteuerungseinrichtung mit Branderkennungselement
        auf Verschmutzung prüfen und reinigen
  • Anstechdorn überprüfen auf Beweglichkeit und Beschädigung



  • » STEUERUNGSTECHNIK

  • Überprüfung des Schaltschranks auf Zustand und äußere Beschädigung
  • Anlagesteuerung, Pneumatik/ E-Motor durch manuelle Handbetätigung
        überprüfen
  • Sämtliche Automatikwechselventile auf Funktion prüfen
  • Regensensorkopf überprüfen und reinigen
  • Überprüfung des Wind- und Regenmesser auf Funktion
  • Alle elektrischen Anschlussklemmen auf festen Sitz prüfen, ggf. nachjustieren
  • Akkus auf Kapazität prüfen ggf. sofort wechseln
  • Akkuladespannung überprüfen
  • Elektrische Kombiventile mit Anstechdorn auf Funktion prüfen
  • Auslösen über CO2 Patrone soweit möglich (begrenzter Energievorrat)
  • Anbringen der Prüfplaketten
  • Erstellung eines Wartungsprotokoll mit Funktionsbeschreibung